Der Sozialraum als Ort der Teilhabe - Standortbestimmung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Nahezu alle sozialen Angebote und Dienste der Verbände der BAGFW stehen in einem unmittelbaren Sozialraumbezug und sind (potentiell) in die Netzwerkstrukturen der Nachbarschaften sowie der lokalen Akteure (Verbände, Dienstleister, Verwaltung) eingebunden. Aus dieser Einsicht heraus wollen die Wohlfahrtsverbände den Themen Sozialraumorientierung und Quartiersentwicklung im Rahmen ihrer Tätigkeit eine größere fachpolitische Rolle einräumen und den Blick auf die strukturellen Rahmenbedingungen und strategischen Entwicklungslinien des Sozialraums für die soziale Arbeit legen.

Mit dem vorliegenden Bericht möchte die BAGFW einen Beitrag zur fachpolitischen Diskussion leisten und bietet sich dafür als Gesprächspartnerin an.

Zum Bericht

Weiterführende Informationen:
Dokumentation des Workshops: Sozialraum als Ort der Teilhabe 2014
Dokumentation des Workshops: Sozialraum als Ort der Teilhabe 2013

Gemeinsame Tagung von KBV, KZBV und BAGFW

Die Versorgung pflegebedürftiger Menschen weiterentwickeln. Ärzte, Zahnärzte und Freie Wohlfahrtspflege stellten sich den gemeinsamen Herausforderungen. Neben der Analyse der IST-Situation wurden bewährte Praxis-Beispiele vorgestellt und Wege zu einem stärkeren kooperativen und vernetzen Handeln erarbeitet und aufgezeigt.
mehr

Rolf Rosenbrock ist Präsident der BAGFW

12.1.15 Zu Beginn des neuen Jahres trat Prof. Dr. Rolf Rosenbrock als neuer Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) sein Amt an. Rosenbrock wurde für zwei Jahre in das Amt gewählt.
mehr

Aktuelle Pressemeldung

Alle anzeigen

27.04.2015

Gemeinsame Pressemitteilung: Zukunft der Pflege - Zusammenarbeit der Professionen fördern

Die Versorgung pflegebedürftiger Menschen stellt Ärzte, Zahnärzte und Pflegekräfte vor große Herausforderungen, die nur gemeinsam zu bewältigen sind.

Aktuelle Stellungnahmen

Alle anzeigen

Stellungnahme der BAGFW zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (BT-Drs. 18/3551) zur Öffentlichen Anhörung am 20.05.2015

„Pflege-TÜV hat versagt – Jetzt echte Transparenz schaffen: Pflegenoten aussetzen und Ergebnisqualität voranbringen“

Positionierung der BAGFW zu den Regelbedarfen SGB II

Aufgabe der Grundsicherung für Arbeitsuchende ist es, den Leistungsberechtigten eine menschenwürdige Lebensführung zu ermöglichen (vgl. § 1 Abs. 1 SGB I). Die Aufgabe des SGB II konkretisiert damit das Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes.