BAGFW in Brüssel

Das Europa-Büro der BAGFW hat den Auftrag, die Interessen der BAGFW gegenüber der Europäischen Union (EU) zu vertreten. Dazu gehören die Informationsvermittlung und Lobbyarbeit gegenüber den EU-Institutionen sowie die frühzeitige Vermittlung wohlfahrts- und sozialrelevanter Informationen aus der EU in die BAGFW und ihre Verbände, wobei auch zu größerer Transparenz von EU-Entscheidungsabläufen beigetragen werden soll. Weiterhin gehören zu den Aufgaben, die Rolle und die Aufgaben von Wohlfahrtsverbänden in den Mitgliedstaaten und in der EU zu klären und die Freie Wohlfahrtspflege europäisch zu positionieren.

Aufgabenschwerpunkte:
 

  • Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen aller deutschen Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege durch Einflussnahme auf die nationale Gesetzgebung und die EU-Gesetzgebung (Lobby-Funktion)
  • Information und Auswertung der die Freie Wohlfahrtspflege berührenden EU-Gesetzgebung
  • Begleitung der BAGFW-Mitgliedschaft im Wirtschafts- und Sozialausschuss
  • Begleitung und Koordination der Zusammenarbeit mit Wohlfahrtsverbänden anderer Mitgliedstaaten
  • Abstimmung der Europaarbeit der Verbände
  • Begleitung, Vor- und Nachbereitung des Europaausschusses

Aktuelle Nachricht

Alle anzeigen

17.10.2017

Die EU und die Förderung der Integration von Migrant/-innen – was läuft gut, wo besteht Optimierungspotential? Fachgespräch in Brüssel

Mehr als 80 Teilnehmende interessierten sich für die Frage nach dem Gelingen der Förderung von Integration von Migrant/-innen durch die EU, die im Brüsseler Fachgesprach am 9.10. diskutiert wurde.

Am 09.10.2017 organisierte die EU-Vertretung der BAGFW, gemeinsam mit dem Europabüro der baden-württembergischen Kommunen und dem Europabüro des Deutschen Städte- und Gemeindebundes eine Fachveranstaltung in Brüssel mit über 80 Teilnehmenden, die sich mit der Frage: „Die EU und die Förderung der Int

05.04.2017

Artikel in Europa kommunal

Thema: „Europäische Säule sozialer Rechte“

08.03.2017

Armutsbekämpfung zum Kernthema machen!

Am 8.3.2017 diskutierten DGB und BAGFW mit hochrangigen Experten aus Politik, Verwaltung und Verbänden die aktuelle Situation der Armutsbekämpfung in Deutschland und Europa.

Aktuelle Stellungnahme

Alle anzeigen