GlücksSpirale tut gut

Ein Los der GlücksSpirale bringt viel Gutes. Zum einen die Chance, es sich mit 7.500 Euro monatlicher GlücksRente gut gehen zu lassen. Zum anderen die Unterstützung sozialer Einrichtungen und Projekte der Freien Wohlfahrtspflege. Geteiltes Glück ist eben doppeltes Glück.

Im Jahr 2010 feierte die „GlücksSpirale“ 40-jähriges Jubiläum. Sie war 1970 als Gemeinschaftswerk des Nationalen Olympischen Komitees, des Deutschen Lotto- und Totoblocks und des Fernsehens zur Finanzierung der Olympischen Spiele 1972 in Deutschland gegründet worden.  Inzwischen profitieren Sport, Denkmalschutz und Wohlfahrtspflege von dem Zweckertrag aus den Spieleinsätzen.

Allgemeine Förderrichtlinien und Anträge können beim zuständigen Spitzenverband abgerufen werden. Außerdem gelten verbindliche Vorgaben für die obligatorische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.