Konzept für eine zukünftige Qualitätsberichterstattung in der stationären Pflege

Die Ergebnisse zur Qualitätsberichterstattung des gemeinsamen Projektes des Bundesgesundheitsministerium (BMG) und des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) “Entwicklung und Erprobung von Instrumenten zur Beurteilung der Ergebnisqualität in der stationären Altenhilfe” stellen die Grundlage für das BAGFW Konzept für eine zukünftige Qualitätsberichterstattung in der stationären Pflege dar.

Das von der BAGFW initiierte zweijährige Projekt wurde von den Forschungsinstituten Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld (IPW) und dem Kölner Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG) durchgeführt und endete im Dezember 2010. Der Abschlussbericht wurde der Öffentlichkeit im Juni 2011 vorgestellt.

Mit den Projektergebnissen hat sich die Chance eröffnet, die Darlegung von Pflege-Transparenz auf neue tragfähige Füße zu stellen und den Verbrauchern auf der Grundlage von wissenschaftlichen Kriterien verlässliche Informationen über die Ergebnisqualität der Pflege und Betreuung in stationären Einrichtungen zu geben.

Neben gesundheitsbezogenen Indikatoren, die durch die Pflegefachkräfte erhoben werden, wurden Indikatoren zur Erfassung von Aspekten der Lebensqualität identifiziert, die auf Befragungen von pflegebedürftigen Menschen und Angehörigen beruhen. Das Projekt hat gezeigt, dass eine Integration der Instrumente in die Qualitätsmanagementsysteme der Pflegeeinrichtungen möglich ist. Darüber hinaus bietet das Verfahren auch Anschluss an die internationale Entwicklung.

Das auf dieser Grundlage erarbeitete Konzept der BAGFW für eine zukünftige Qualitätsberichterstattung der Zukunft wurde der Fachöffentlichkeit erstmals im Rahmen des Hauptstadtkongresses 2011 vorgestellt und die Partner der Selbstverwaltung zu einer konstruktiven Beteiligung aufgefordert.

Den Herausforderungen einer flächendeckenden Umsetzung gerecht zu werden, erfordert die Erarbeitung konkreter Umsetzungsschritte.

Der Deutsche Pflegerat (DPR) und die BAGFW haben sich nun gemeinsam auf den Weg gemacht, diese Konkretisierung zu erarbeiten und werden diese konstruktiv in den politischen Diskurs einbringen.

Im links nebenstehenden Schaubild sind die einzelnen – aus Sicht der BAGFW und des DPR - erforderlichen Umsetzungsschritte dargestellt.

Weiterführende Erläuterungen dazu finden Sie unter Downloads.