Der Medienpreis der Freien Wohlfahrtspflege

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) verleiht seit 1971 jährlich den Deutschen Sozialpreis für herausragende Arbeiten zu sozialen Themen. Dabei steht die Wirkung auf das gesellschaftliche Bewußtsein im Mittelpunkt.
Ausgezeichnet werden Beiträge in den Sparten Print, Hörfunk und Fernsehen, die sich mit den besonderen Situationen oder Problemen Not leidender und sozial benachteiligter Menschen in Deutschland auseinander setzen.

Der Preis ist einer der wichtigsten Journalistenpreise in Deutschland.

Am 22. November 2016 findet die diesjährige Preisverleihung im Rahmen der Veranstaltung BAGFW-Politikforum im Beisein von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière im Umweltforum Berlin statt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2016 sind:

Sparte Print
Anette Dowideit, Jan Rübel, Sascha Montag
"Menschenskinder", Welt am Sonntag

Sparte Hörfunk
Julia Fritzsche und Sebastian Dörfler
"`Prolls, Assis und Schmarotzer´ - Warum unsere Gesellschaft die Armen verachtet", Bayerischer Rundfunk - Zündfunk

Sparte Fernsehen
Nicole Rosenbach und Naima El Moussaoui
"Mit Kindern Kasse machen - Auslandsmaßnahmen außer Kontrolle", WDR - die story


Projektförderer und Sponsoren




Mit jedem Los
der GlücksSpirale Gutes tun.

Seit 45 Jahren untertützt die GlücksSpirale soziale Projekte. Die Freie Wohlfahrtspflege sagt DANKE!
Die Veranstaltung wird unterstützt durch: