Woche der Demenz 2018 - 17. bis 23. September

Welt-Alzheimertag 2018 am 21.9.2018



BAGFW ist Gestaltungspartner der Allianz für Menschen mit Demenz



Videostatement des BAGFW-Präsidenten

 

Woche der Demenz 2018

„Demenz - dabei und mittendrin“ so lautet das Motto der vom 17. bis 23. September 2018 stattfindenden Woche der Demenz.

Dies ist ein Hinweis, dass uns Demenz überall im Alltag begegnen kann und zudem die Aufforderung bzw. der Wunsch betroffene Menschen nicht allein zu lassen, nicht in die soziale Isolation zu lassen.
Anliegen der Woche für Demenz ist es, Mitmenschen vor Ort für das Thema Demenz zu sensibilisieren, mehr Verständnis für Menschen mit Demenz zu erreichen sowie Unterstützung und Entlastung betroffener Familien zu verbessern. Die Woche der Demenz richtet sich deshalb an alle, die sich vor Ort im Themenfeld Demenz engagieren können oder wollen.

Gemeinsames Grußwort von Bundesminister Jens Spahn und Bundesministerin Dr. Franziska Giffey

 


Die Woche der Demenz wurde 2015 zum ersten Mal durchgeführt und stand unter dem Motto „Demenz – Vergiss mich nicht“. Sie gehört zu den zentralen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen der Agenda der Allianz für Menschen mit Demenz, deren Umsetzung mit Unterzeichnung im September 2014 begonnen hat.

Alle Partner der Allianz für Menschen mit Demenz sind immer wieder dazu aufgerufen, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen sowie neue Initiativen usw. in die bundesweit ausgerufene „Woche der Demenz“ zu legen.

Der Welt-Alzheimertag

 

Seit 1994 findet der Welt-Alzheimertag jährlich am 21. September mit vielfältigen Aktivitäten in der ganzen Welt statt. Ziel des Welt-Alzheimertages ist es, die Öffentlichkeit auf die Situation der Menschen mit Demenz und insbesondere auch auf die Ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.

Der Welt-Alzheimertag (WAT) wird von der Dachorganisation Alzheimer's Disease International (London) (www.alz.co.uk) weltweit unterstützt.

 

Der Termin für die Woche der Demenz wird nun so gewählt, dass in diesen Rahmen der Welt-Alzheimertag miteinbezogen werden kann.

 

Allianz für Menschen mit Demenz

 

Die „Allianz für Menschen mit Demenz“ ist als Arbeitsgruppe in der Demografiestrategie des Bundes verankert. (Die jeweiligen Minister(innen) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Bundesministeriums für Gesundheit haben gemeinsam den Vorsitz inne. Den Co-Vorsitz hat die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. – Selbsthilfe Demenz übernommen.)

Als Gestaltungspartner der Allianz wirken Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern und Kommunalen Spitzenverbänden sowie von Verbänden aus dem Bereich der Pflege und Gesundheit, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft zusammen. Die BAGFW ist ein Gestaltungspartner. Gemeinsame Ziele der Allianz für Menschen mit Demenz sind die Sicherung von Lebensqualität für Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen, der Erhalt einer Perspektive für die Betroffenen durch Gewährleistung einer hochwertigen Versorgung und Pflege sowie eine gesellschaftliche Sensibilisierung für das Thema und die Bedürfnisse Betroffener. Dazu bedarf es realistischer Bilder von Menschen mit Demenz, in denen auch deren vorhandene Potenziale deutlich werden. Diese Sichtweise erfordert ein an Teilhabe orientiertes Leitbild von Begleitung, Versorgung und Pflege.