120 Einreichungen für die neue Förderrunde im ESF-Programm rückenwind+

Im ESF-Programm rückenwind+ endete am 21. September der 5. Förderaufruf. Rund 120 Interessenbekundungen haben Unternehmen und Organisationen der gemeinnützigen Sozialwirtschaft für Projekte zur Fachkräfte-sicherung in sozialen Berufsfeldern eingereicht. Ziel der Vorhaben ist die Verbesserung der Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Arbeitsbedingungen in den Unternehmen.

Dazu gehören Ansätze zum Thema „Arbeitswelt 4.0 vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung“. Mitte Dezember entscheidet die Steuerungsgruppe des Programms, welche Projekte ab 2019 gefördert werden.

Weitere Informationen zum ESF-Programm rückenwind+

Persönlicher Austausch


Um das Ausloten von Gemeinsamkeiten und Erwartungen bei Teilhabe- und interkulturellen Öffnungsprozessen ging es während des Treffens der BAGFW und Migrantenorganisationen im Oktober in der Berliner Stadtmission

BAGFW-Mitgliederversammlung in Brüssel

Am 4. und 5. September 2018 tagte die BAGFW-Mitgliederversammlung, bestehend aus den Vorständen der deutschen Wohlfahrtsverbände, in Brüssel. Auf der Tagesordnung standen Diskussionen in Form von zwei runden Tischen zu den Themen „Gemeinnützige Dienstleistungserbringung in Europa“ und „EU-Flüchtlingspolitik“.
Pressemeldung

mehr

Aktuelle Pressemeldung

Alle anzeigen

29.10.2018

11. Kongress der Sozialwirtschaft: Programm online

Das Programm des Kongresses der Sozialwirtschaft ist online! Der 11. Kongress der Sozialwirtschaft stellt das Thema „FÜHRUNG GESTALTET. Generationenwechsel – Digitalisierung – Kulturwandel“ in den Mittelpunkt. Der Kongress findet am 16. und 17. Mai 2019 in Magdeburg statt.

08.10.2018

Wohlfahrtsverbände würdigen Journalisten mit dem Deutschen Sozialpreis 2018

Die Gewinner des Deutschen Sozialpreises 2018 – des Medienpreises der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege – stehen fest.

Aktuelle Stellungnahmen

Alle anzeigen

Stellungnahme der BAGFW zum Entwurf eines 10. SGB II-ÄndG - Teilhabechancengesetz und zu einem sozialen Arbeitsmarkt

Trotz der bereits langandauernden Phase guter Konjunktur ist zwölf Jahre nach der Einführung des SGB II festzustellen, dass weiter viele Menschen langfristig von beruflicher und damit auch sozialer Teilhabe ausgeschlossen sind.

Stellungnahme der BAGFW zum Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG)

Dreh- und Angelpunkt eines Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes muss die Verbesserung der Arbeitssituation in der Langzeitpflege und in der Häuslichen Krankenpflege sein, die seit Jahren durch eine nicht mehr tragbare Arbeitsverdichtung geprägt ist.