Zugang zum Gesundheitssystem

Zugang zum Gesundheitssystem für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, Angehörige des EWR und der Schweiz - Broschüre für Beraterinnen und Berater

Die Verteilung der Broschüre erfolgte über die Bundesverbände der Freien Wohlfahrtspflege und von der EU-Gleichbehandlungsstelle. Weitere Exemplare sind bei der EU-Gleichbehandlungsstelle bestellbar.


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gesundheitsversorgung und der Zugang zu Krankenversicherung von Unionsbürgerinnen und -bürgern in Deutschland sind in der Beratungspraxis immer wieder Thema. Hier gibt es je nach Fallkonstellation verschiedene rechtliche und organisatorische Fragestellungen, die Beraterinnen und Berater zu meistern haben, um die Gesundheitsversorgung von Unionsbürgerinnen und -bürgern sowie ihrer Familienangehörigen sicherzustellen.

Deshalb haben wir eine Broschüre für Beraterinnen und Berater entwickelt, die kompakt und übersichtlich Informationen auf aktuellstem Stand zu den wichtigsten Fragen widergibt und als Beratungsleitfaden und Handbuch gleichermaßen dienen kann.

Die vorliegende Broschüre „Zugang zum Gesundheitssystem für Unionsbürgerinnen und -bürger“ ist eine gemeinsame Veröffentlichung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. (BAGFW) und der Gleichbehandlungsstelle für EU-Arbeitnehmer, die im Arbeitsstab der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung angesiedelt ist.

Tausende Beraterinnen und Berater leisten tagtäglich großartige Arbeit, um Unionsbürgerinnen und -bürger in der Wahrnehmung ihrer Rechte in Deutschland zu unterstützen. Uns ist es ein Anliegen, diese wertvolle Arbeit mit dieser Broschüre zu stärken und zu einer verbesserten Gesundheitsversorgung beizutragen.

gez.

 

Gez.

Annette Widmann-Mauz

 

Gerda Hasselfeldt

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

 

 

Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege