Aktuelle Pressemeldung

Alle anzeigen

14.04.2015

Bundesteilhabegesetz darf nicht scheitern

Anlässlich der abschließenden Konsultation im Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum geplanten Bundesteilhabegesetz fordern Behindertenverbände, Verbände der Freien Wohlfahrtspflege und Fachverbände spürbare Fortschritte für Menschen mit Behinderungen.

Konferenz „Social Impact Investment“ im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss in Brüssel

Über 170 registrierte Teilnehmer/innen aus Politik, Finanz- und Sozialwirtschaft diskutierten mit Vertretern/innen der EU-Institutionen und der Organisationen der Zivilgesellschaft über die Chancen und Risiken von privaten wirkungsorientierten Investitionen im Sozialbereich.
mehr

Abschlussdokumentation "Profis für die Kita" veröffentlicht

Die Abschlussdokumentation des Projektes "Profis für die Kita" zeigt, wie Perspektiven eröffnet und Blickwinkel geweitet werden konnten. Nicht zuletzt durch die Besonderheit der Ansprache. Denn aus Erzieherinnen und Erziehern wurden Kreativdirektorinnen, Lebensberater, Mannschaftscoachs oder Krisenmanagerinnen. Abschließend wird festgestellt, dass das Thema in den Verbänden der Freien Wohlfahtspflege weiter präsent und relevant ist. In über 35.000 Kindertageseinrichtungen in den Verbänden arbeiten täglich 300.000 Erzieherinnen und Erziehern mit ca. 1,5 Mio Kindern.
Zur Broschüre

Rolf Rosenbrock ist Präsident der BAGFW

12.1.15 Zu Beginn des neuen Jahres trat Prof. Dr. Rolf Rosenbrock als neuer Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) sein Amt an. Rosenbrock wurde für zwei Jahre in das Amt gewählt.
mehr

Aktuelle Stellungnahmen

Alle anzeigen

16.03.2015 Sozialkommission II

Änderungsanträge zum Vorschlag der EU-Kommission über den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI)

Das Investitionsprogramm von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird derzeit in Brüssel verhandelt. Die BAGFW hat sich mit Änderungsanträgen an dem politischen Prozess beteiligt.

Vorschlag der BAGFW für eine geänderte Zuständigkeitsregelung: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge schützen, fördern und beteiligen!

Angesichts gestiegener Zahlen unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge schlägt die BAGFW ein anderes System der Zuständigkeit und Kostenerstattung vor, um durch den Auf-u. Ausbau von Kompetenzzentren für Schutz, Förderung u. Beteiligung der jungen Flüchtlinge die Wahrung ihrer Rechte sicherzustellen

Stellungnahme der BAGFW zum Entwurf des Nationalen Reformprogramms 2015 (NRP)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) begrüßt, dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die partnerschaftliche Einbeziehung der Wohlfahrtsverbände im Rahmen des Europäischen Semesters kontinuierlich fortsetzt.