Die EU und die Förderung der Integration von Migrant/-innen – was läuft gut, wo besteht Optimierungspotential? Fachgespräch in Brüssel

Mehr als 80 Teilnehmende kamen zum Fachgespräch am 9. Oktober in Brüssel. Eingeladen hatte die Brüsseler BAGFW-Vertretung gemeinsam mit den Europabüros der baden-württembergischen Kommunen und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. mehr

Jetzt bewerben: Neue Fördermittel für soziale Unternehmen

Covercollage_Projekt_esf_rueckenwind

Im Rahmen des ESF-Förderprogramms rückenwind+ startet am 14.08.2017 ein neuer Aufruf zur Interessenbekundung. Gefördert werden Projekte, die sich dem Thema "Arbeit 4.0 – Personal- und Organisations-entwicklung vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung" widmen und die in den ostdeutschen Bundesländern (ohne Berlin) und/ oder in der Region Lüneburg umgesetzt werden.

Ausführliche Informationen zu rückenwind+ und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.bagfw-esf.de

Im Gespräch mit der Bundeskanzlerin

Beim Treffen der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtsverbände mit der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 5. April im Bundeskanzleramt wurden neben dem Austausch zur Integration und den daraus eigentlichen Aufgaben für  die deutsche Gesellschaft auch die Gewährleistung  gleichwertiger Lebensverhältnisse – also Grundleistungen der Daseinsvorsorge  sowie Fragen zum Umgang der Sozialpolitik  und Populismus erörtert.

Aktuelle Pressemeldung

Alle anzeigen

09.10.2017

Wohlfahrtsverbände würdigen Journalisten mit dem Deutschen Sozialpreis 2017

Engagiert und mutig: Journalisten setzen sich mit sozialen Themen auseinander.

15.09.2017

Auseinandersetzung mit Demenz kann Hilflosigkeit überwinden

Unter dem Motto “Die Vielfalt im Blick“ findet vom 18. bis 24. September 2017 die Woche der Demenz statt. Videostatement des BAGFW-Präsidenten

Aktuelle Stellungnahmen

Alle anzeigen

Stellungnahme der BAGFW zum Entwurf des GKV-Spitzenverbandes „Rahmenempfehlungen zur ambulanten geriatrischen Rehabilitation“

Wir sehen in der ambulanten geriatrischen Rehabilitation ein wichtiges Modul in der gesundheitlichen Versorgung entsprechend multimorbid erkrankter Menschen, das zudem angesichts der demographischen Entwicklung an weiterer Bedeutung gewinnen wird.

07.09.2017

Digitale Transformation und gesellschaftlicher Zusammenhalt – Organisationsentwicklung der Freien Wohlfahrtspflege unter den Vorzeichen der Digitalisierung

Im Rahmen der digitalen Agenda der Bundesregierung wollen die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ihre Zusammenarbeit verstärken und legen eine gemeinsame Absichtserklärung vor.