Wohlfahrtsmarken – die Briefmarken mit Mehrwert!

Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken sind offizielle Briefmarken mit einem Zuschlag für die sozialen Aufgaben der Wohlfahrtsverbände. Das „Porto mit Herz“ bietet seit 1949 und somit seit mehr als 70 Jahren einen echten Mehrwert: Es hilft, bei immer knapper werdenden Budgets, die finanziellen Mittel aufzustocken. Die alljährlich vom Bundesminister der Finanzen herausgegebene Sondermarken-Serie „Für die Wohlfahrtspflege“ wird nicht nur über die Deutsche Post verkauft, sondern auch über die Verbände selbst angeboten.

Einrichtungen, Dienste und Geschäftsstellen eines Wohlfahrtsverbandes erhalten das ganze Jahr über Wohlfahrtsmarken zum Portowert. Sie verkaufen die Marken mit Zuschlag weiter und können den Erlös aus dem Verkauf für die soziale Arbeit vor Ort einsetzen.

In Fortsetzung der in 2014 begonnenen Serie mit Grimms Märchen wird mit den Wohlfahrtsmarken 2020 die Geschichte vom Wolf und den sieben jungen Geißlein erzählt.

Weitere Informationen und Beispiele zur Erlösverwendung unter www.wohlfahrtsmarken.de

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V.
Abteilung Wohlfahrtsmarken
Werthmannstr. 3A
50935 Köln

Stand: Januar 2020