Jahresbericht 2019 des Referates für Grundsatzfragen

Der inhaltliche Fokus des Referats für Grundsatzfragen liegt auf gesellschaftspolitischen Themen, die die Freie Wohlfahrtspflege in ihrer gesamten Vielfalt betreffen und als Querschnittsthemen an die sozialpolitische Agenda der BAGFW anschlussfähig sind. Hierbei war die Digitalisierung in der Freien Wohlfahrtspflege ein Schwerpunkt.

So übernahm die Geschäftsstelle der BAGFW die koordinierende Begleitung des BMFSFJ-Förderprogramms „Zukunftssicherung der Freien Wohlfahrtspflege – Digitalisierung“. Hierzu zählte auch die Schaffung von Austauschformaten, z.B. im Rahmen der Fachtagung „Wohlfahrt digital. Im Transformationsprozess zu smart welfare“ am 28.06. mit Bundesministerin Dr. Franziska Giffey.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sozialraum Digital“ wurde unter dem Titel Werkstattgespräch zum Achten ALTERSBERICHT Ältere Menschen und Digitalisierung“(05.06.2019) ein Expertenaustausch mit den Kommissionsmitgliedern des Achten Altersberichts organisiert.

Der BFS-Report Digitalisierung ermöglicht neue verbändeübergreifende Befunde zum Stand der Digitalisierung im Sozialbereich. Die Online-Befragung wurde inhaltlich durch das Grundsatzreferat und den BAGFW-Beirat begleitet.

Mit dem Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale-Versorgung-Gesetz – DVG) wird der freiwillige Anschluss der Pflegeeinrichtungen an die Telematikinfrastruktur (TI) möglich. Die Begleitung dieses Prozesses und die Abstimmung mit den relevanten Stakeholdern, z.B. im Beirat der Gematik und anderen Austauschformaten wie auch BAGFW-intern, wird durch die Geschäftsstelle der BAGFW intensiv begleitet.

Zu den weiteren Aufgaben des Referats für Grundsatzfragen gehörte die Koordination von verschiedenen Projekten und Gremien. So begleitete das Referat die Arbeit des Ausschusses Qualitätsmanagement und koordinierte die Gespräche zwischen der BAGFW (QM-Ausschuss) und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) zu neuen integrierten Arbeitsschutzmodellen und deren Umsetzung in den Einrichtungen und Diensten der Freien Wohlfahrtspflege. Weiter wurden die Umsetzung der Projekte „Analyse von QM-Systemen in Kindertagesstätten“ sowie EinSTEP (Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation) begleitet und die BAGFW bei den Gesprächen der deutschen Begleitgruppe der UN Open Ended Working Group on Ageing (OEWG-A) vertreten. Darüber hinaus war das Referat in die Arbeit der AGs der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) der Bundesregierung sowie deren BAGFW-interne Begleitung eingebunden.